SUCHEN

Hermes Trismegistos: Die Ägyptische Ur-Gnosis

Das Corpus Hermeticum von Hermes Trismegistos

Vom “Corpus Hermeticum” glaubte man lange, diese Schriften hätten ihren Ursprung in der ägyptischen Epoche vor Moses und Plato. Niedergeschrieben wurden sie in den ersten Jahrhunderten der christlichen Zeitrechnung jedoch von einer Gruppe Gnostiker.

mehr über "Das Corpus Hermeticum ..."

Corpus Hermeticum I: Pymander (1-31), Kommentare zur Ägyptischen Ur-Gnosis

Das erste Kapitel oder Buch des Corpus Hermeticum trägt den Namen PYMANDER. Es behandelt ein Zwiegespräch zwischen Hermes und einem mysteriösen Wesen, das sich Pymander nennt.

mehr über "Corpus Hermeticum I: P ..."

Corpus Hermeticum I: Pymander (48-60), Kommentare zur Ägyptischen Ur-Gnosis

Die Erfahrung des Todes, die Rückkehr zum wahren Leben, die Reinigung des Herzens und der Weg der Erfahrung sind die Gesprächsthemen im Dialog zwischen Hermes und Pymander in der Versen 48-60 des Corpus Hermeticum.

mehr über "Corpus Hermeticum I: P ..."

Corpus Hermeticum II: Pymander zu Hermes (1-29), Kommentare zur Ägyptischen Ur-Gnosis

Im zweiten Buch des Corpus Hermeticum, Vers 1-29, erklärt Pymander Hermes die lebendige Gotteskenntnis mit der Bitte: Betrachte nun durch mich die Welt, die sich dir darbietet und nimm tief in dich auf, wie schön sie ist.

mehr über "Corpus Hermeticum II: ..."

Corpus Hermeticum II: Pymander zu Hermes (62-88), Kommentare zur Ägyptischen Ur-Gnosis

Das Wunder der unkörperlichen Gestalt, die alle Formen offenbart durch die Körper, ist Inhalt der Offenbarungen des Pymander an Hermes in den Versen 62-88 des Corpus Hermeticum.

mehr über "Corpus Hermeticum II: ..."

Corpus Hermeticum I: Kommentare zur Tabula Smaragdina

Die “Tabula Smaragdina”, die “Smaragdene Tafel” ist eine in Stein gehauene Grabinschrift. Nach der Legende liegt unter dem Stein der Körper des Hermes Trismegistos, in edlem, unversehrtem Zustand.

mehr über "Corpus Hermeticum I: ..."

Corpus Hermeticum I: Pymander (32-47), Kommentare zur Ägyptischen Ur-Gnosis

In den Versen 32-47 des Corpus Hermeticum, 1. Buch, spricht Pymander mit Hermes über die Weltordnung des himmlischen Menschen, das Los der Sterblichen, die Entstehung des Menschen und den wahren Lichtmenschen.

mehr über "Corpus Hermeticum I: P ..."

Corpus Hermeticum I: Pymander (61-73), Kommentare zur Ägyptischen Ur-Gnosis

Der Lobgesang des Hermes ist eine der eindrucksvollsten Passagen des Corpus Hermeticum, 1. Buch. Der Dialog zwischen Hermes und Pymander geht in den Versen 61-73 außerdem über den erhabenen Plan, das Verkünden der Botschaft, Einkehr und Freude.

mehr über "Corpus Hermeticum I: P ..."

Corpus Hermeticum II: Pymander zu Hermes (30-61), Kommentare zur Ägyptischen Ur-Gnosis

In den Versen 30-61 des Corpus Hermeticum stellt Hermes Fragen an Pymander nach dem Schöpfer aller Dinge, den unsterblichen und den sterblichen Wesen, dem rechten und dem linken Pfad.

mehr über "Corpus Hermeticum II: ..."