SUCHEN

Kinder und Jugendliche im Lectorium Rosicrucianum


Jeder Mensch wird mit einem bestimmten inneren Auftrag in diese Welt hineingeboren. Im  Jugendwerk, das dem Lectorium Rosicrucianum angegliedert ist, geht es darum, die Herzen der Kinder für ihren Auftrag offen zu halten, damit sie ihn eines Tages in Eigenverantwortung erkennen und als Erwachsene in Freiheit ihren eigenen Lebensweg wählen können.

An den Veranstaltungen des Jugendwerks im Lectorium Rosicrucianum nehmen hauptsächlich Kinder und Jugendliche teil, deren Eltern Mitglieder oder Schüler des Lectoriums sind. Die Teilnahme ist freiwillig und mit keinerlei Verpflichtungen oder Konsequenzen verbunden.

Im Rahmen des Jugendwerks gibt es besinnliche Zusammenkünfte (Jugenddienste) in den Tempelräumen des Lectorium Rosicrucianum, aber auch Musik, Spiel und Spaß, wie es der jeweiligen Altersgruppe angemessen ist. In den Sommerferien können  die Kinder und Jugendlichen an internationalen Sommerwochen teilnehmen.

Bei all diesen Aktivitäten geht es darum, das Wesen der Kinder für ihren inneren Lebensauftrag empfänglich zu erhalten, damit sie die damit verbundenen Entscheidungen einmal in Eigenverantwortung treffen können, wenn sie volljährig sind. Mit 18 oder 19 Jahren endet die Zeit im Jugendwerk. Der junge Mensch entscheidet dann selbst, ob und in welchem Rahmen er weiter mit dem Lectorium Rosicrucianum verbunden bleiben möchte.  Auf die vollkommene Freiheit jedes Jugendlichen wird dabei größter Wert gelegt.

Die innere Lebensaufgabe resultiert aus dem Verständnis der Rosenkreuzer, dass der Mensch ein zweifaches Wesen ist. Seiner stofflichen Offenbarung nach ist er sterblich und den Gesetzen der uns bekannten Welt mit ihrer Zweipoligkeit aus Gut und Böse, Liebe und Hass, Krieg und Frieden unterworfen. Er trägt aber in seinem Herzen ein Samenkorn des Ewigkeitswesens, mit dem er verbunden ist.

Verwandte Themen

Wenn Kinder nach dem Sinn des Lebens fragen

Warum leben wir? Das ist eine von den tiefen Fragen, die Kinder ihren Eltern stellen. Der Mensch, der selbst nach dem Sinn des Lebens sucht, kann davon berichten.

mehr über "Wenn Kinder nach dem S ..."

Catharose de Petri - Botschafterin des gnostischen Christentums

Zusammen mit Jan van Rijckenborgh (1896-1968) hatte Catharose de Petri (1902 -1990) die geistige Leitung des Lectorium Rosicrucianum inne. Dabei führte sie einen eigenen Auftrag aus.

mehr über "Catharose de Petri - B ..."

Begegnung mit der Rose des Herzens

Suchen und Finden auf dem spirituellen Weg sind etwas sehr Persönliches. Jeder hat seine eigene „Geschichte“ wie die mystische Pforte durchschritten wurde. Eine Rosenkreuzerin im Lectorium Rosicrucianum erzählt von ihrem Weg.

mehr über "Begegnung mit der Rose ..."

Schüler und Mitglieder im Lectorium Rosicrucianum

Was bedeutet es, Schüler oder Mitglied im Lectorium Rosicrucianum zu sein? Der Ausgangspunkt dafür ist die innere Erfahrung, dass es außer dem gewöhnlichen Leben in der uns bekannten materiellen Welt noch eine ganz andere, geistige Bestimmung des Menschen gibt.

mehr über "Schüler und Mitglieder ..."

Wie praktizieren die Rosenkreuzer im Lectorium Rosicrucianum ihren spirituellen Weg?

Auf dem Weg des Rosenkreuzes durchschreitet der Kandidat viele Türen. Über der ersten steht: Erkenne dich selbst! Wer sein Herz für das Licht des Geistes öffnet, beginnt einen dynamischen Weg, der von der Selbsterkenntnis zur vollkommenen Lebenserneuerung führt.

mehr über "Wie praktizieren die R ..."